BlogPresseDOWNLOADSKARRIERERadar Class
Startseite|Unternehmen|

Radar als Alternative zu Ultraschall –

InnoSenTs neues Messsystem IDR-2050 für die berührungslose Füllstandermittlung auf geringer Distanz.

IDR-2050 Radar sensor for distance measurement

Der Radarsensor IDR-2050 bietet auf kurzer Distanz hochpräzise Abstandsmessung für Füllstandermittlung oder Kollisionsschutz. (Bildquelle: InnoSenT GmbH)

Donnersdorf, 14.09.2022. Radar ist eine wichtige Sensortechnologie für die Distanzermittlung. Im Bereich der Füllstandmessung überzeugt sie durch ihre Präzision und Robustheit. Doch diese Performance hat ihren Preis – was günstigen Ultraschallsensoren bisher einen Marktvorteil bei kosteneffizienten und einfachen Anwendungen verschaffte. Das neue Radar IDR-2050 von InnoSenT hat jedoch ein optimiertes Preisleistungsverhältnis und ist damit eine Alternative zu ultraschallbasierten Füllstandsensoren.

 

Präzise Messung auf kurze Distanz

Der IDR-2050 ist ein 60GHz FMCW-Radarsensor mit einer Reichweite von 10m und lässt sich als stationäres Füllstandsystem ideal in kleinere Silos oder Tanks integrieren. InnoSenT entwickelte das Produkt gezielt für die Abstandsmessung bei geringen Reichweiten und für kosteneffiziente Anwendungen.

Die Detektion erfolgt mit beeindruckender Genauigkeit im Millimeterbereich (+/- 5mm). Diese Präzision erzielt das Unternehmen dank einer Kombination aus speziellem Produkt- und Antennendesign, innovativer DSP Algorithmen und fortschrittlicher Kalibrierungstechnik. Der Erfassungsbereich ist für die typischen Einsatzorte optimiert: Der gebündelte Radarstrahl von 6° detektiert bewegliche und stationäre Objekte innerhalb eines schmalen Erfassungsbereichs. Diese nahezu punktuelle Messung ermöglicht die fokussierte Distanzermittlung ohne Beeinträchtigungen durch reflektierende Wände, eingebaute Rührwerke oder andere Störfaktoren, die innerhalb eines Behälters, deren Vorrichtung oder in der Messumgebung des Füllguts vorhanden sind.

 

Herausragendes Design

Der Radarsensor IDR-2050 ist extrem flach und klein. Dies ermöglicht den Einbau des Produkts in standardisierte Gehäuse, die wenig Platz bieten. Die optimierte und ebene Form des Radoms fügt sich ideal in typische Designs von Füllstandmesssystemen ein, ohne Verluste bei der Performance herbeizuführen. Es bedarf keiner aufwendigen Montage aufgrund der vereinfachten Positionierungsmöglichkeit. Die integrierte Signalverarbeitung und die von InnoSenT bereitgestellte GUI erleichtert die Inbetriebnahme und minimiert die Entwicklungsarbeit für die Integration des Sensors. Der IDR-2050 verfügt über eine UART-Schnittstelle und gibt darüber die aufbereiteten Detektionsergebnisse in Form einer Zielliste aus. Dank eines Eval Kits kann der Sensor direkt mit einem FTDI Kabel für die anfängliche Konfiguration an einem PC angeschlossen werden.

 

Ideale Funktionalität

Als FMCW-Radar misst der Sensor die Entfernung, Geschwindigkeit und erkennt die Bewegungsrichtung. Ebenfalls ermittelt das Produkt die Signalstärke der Detektionsziele. InnoSenT bietet dem Kunden verschiedene Filter- und Konfigurationsoptionen für individuelle Anpassungen. Ein Beispiel hierfür ist die Reichweite, die der Anwender je nach den örtlichen Gegebenheiten kleiner oder größer einstellen kann. Die Definition von Filtern dient dazu, irrelevante Detektionen zu ignorieren und die Informationsweitergabe zu verfeinern. Der IDR-2050 hat drei verschiedene Betriebsmodi, die sich für die unterschiedlichen Anwendungsgebiete der Abstandsmessung bewährt haben: Den Messmodus für schnelle Bewegungen mit hoher Geschwindigkeitsauflösung, den normalen Modus und den Modus mit erhöhter Betrachtungszeit. Auch eine Energiesparfunktion hat InnoSenT eingebaut.

 

Anwendbarkeit des IDR-2050

Das Radar ist für die Nutzung in Europa und USA nach ETSI und FCC zulassungsfähig. Mit dem IDR-2050 erweitert das Unternehmen sein Portfolio im 60GHz Bereich. Neben dem Radarsystem iSYS-6030 mit großer Reichweite bietet InnoSenT nun auch eine präzise Alternative für die Entfernungsmessung im Nahbereich.

Dank seiner Funktionen ist das Produkt vielfältig einsetzbar. Die kurze Reichweite prädestiniert den IDR-2050 für Entfernungsmessungen in kleineren Silos, Zisternen oder Tanks. Der Sensor detektiert zuverlässig eine Vielzahl von Materialien – von flüssigen bis festen Füllgütern. Auch Staub bei fein gemahlener Ware oder körnigen Substanzen sowie Schaum bei Maischen stellen bei der Messung kein Problem dar. Extreme Bedingungen wie Hitze oder Kälte, Verschmutzungen, Dunst oder Dunkelheit schränken dank Radartechnologie die Performance nicht ein.

Fern der Füllstandermittlung ist der Sensor auch für den Kollisionsschutz anwendbar. Bei dieser Applikation dient der IDR-2050 als Abstandswarner und überwacht kontinuierlich die Entfernung zu beweglichen oder stationären Gegenständen. Ist das Radar an einem Fahrzeug angebracht, ist es beispielsweise möglich, Kollisionen von Gabelstaplern mit Personen oder Objekten zu verhindern.

Der günstige Preis des leistungsstarken Radars macht das neue Produkt zu einer ernstzunehmenden Konkurrenz für Ultraschallsensoren. Mit dem IDR-2050 bietet InnoSenT eine neue Radarlösung, die auch erstmals für kosteneffiziente Anwendungen im Bereich Füllstandmessung die Vorzüge der Radartechnologie wie Wartungsfreiheit, Wetter- und Lichtunabhängigkeit, präzise und umfangreiche Datengewinnung bereitstellt. Als nicht geführtes Radar bietet es zudem den Vorteil, dass es sich dank des kompakten Designs leicht in ein verbraucherfreundliches System integrieren lässt. Mehr Informationen zu dem Produkt erhalten Sie auf der Unternehmenswebsite und -Blog der InnoSenT GmbH.

 


Wörter: 674

Veröffentlichung nur mit Quellennachweis und Belegexemplar erwünscht.

 

Die InnoSenT GmbH

Die InnoSenT GmbH aus Donnersdorf wurde 1999 gegründet und ist weltweit eines der führenden Unternehmen im Bereich Radartechnik. Als Hersteller und Entwickler bietet das Unternehmen die ganze Bandbreite von Engineering Dienstleistungen an – von der kundenspezifischen Entwicklung bis hin zur Serienfertigung. Dank des starken Fokus auf Qualität und Innovation ist die InnoSenT GmbH seit Jahren weltweit auf Erfolgskurs.

Mehr Informationen unter www.InnoSenT.de