Verwendung von Cookies

Um unsere Webseite optimal für Sie zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Einige dieser Cookies erfordern Ihre ausdrückliche Zustimmung.

Startseite|Unternehmen|Presse|

Radar trifft auf Künstliche Intelligenz

Studentenprojekt des Wissenschaftsjahrs 2019 berichtet über KI bei InnoSenT.

News Radar trifft auf KI Traffic Management

Picture source: © eyetronic/Fotolia by Adobe

Die Initiative „Wissenschaftsjahr“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) setzt sich im Jahr 2019 mit der Thematik Künstliche Intelligenz auseinander. Im Zuge dessen verfassten Studierende mehrere multimediale Reportagen über die Anwendungsfelder von KI und Robotik sowie Firmen, die damit arbeiten.

Unter anderem berichten sie auch über das unterfränkische Radartechnik-Unternehmen InnoSenT GmbH. Die Reportage „Künstliche Intelligenz im Straßenverkehr“ zeigt auf, wie Radarsysteme die Ampelsteuerung unterstützen.

Außerdem informiert Produktmanagerin Dr. Eva Maria Buchkremer im Interview über den Einsatz von maschinellem Lernen bei Traffic Radarapplikationen. In diesem Fall optimiert die entwickelte KI die Fahrzeugklassifikation an Kreuzungssituationen.

Der im Oktober veröffentlichte Bericht ist das Werk von Studenten der Universität Würzburg und resultiert aus der Projektarbeit von Hochschulen aus Würzburg, Schweinfurt sowie Frankfurt. Unterstützung für die Umsetzung fanden sie bei renommierten Medienpartnern aus der Region.

Das BMBF rief das Projekt ins Leben, um den Dialog zwischen Experten aus der Wissenschaft, der Industrie sowie Politik und der Gesellschaft zu fördern. Die Diskussion soll Chancen aufzeigen, Berührungsängste minimieren und dazu anregen, die Zukunft aktiv mitzugestalten.

Mehr zur Initiative finden Sie auf der Website www.wissenschaftsjahr.de. Die Reportage können Sie unter https://wijo.pageflow.io/kuenstliche-intelligenz#225727 abrufen.